Zum Inhalt springen.
Zur Navigation springen.

Headergrafik mit Logo
» HomeNeues/ Veranstaltungen/ TermineNeues

Peter Bucher ist der Vorsitzende des Rates der CKD

In der konstituierenden Sitzung des Rates der CKD im Haus der Caritas in Stuttgart wurde am 06.02.18 Peter Bucher aus Ravensburg, Leiter der dortigen Vinzenz-Konferenzen, zum Vorsitzenden gewählt und Ingrid Steiner, Leitung der CKD-Gruppe Patenschaften aus Schorndorf, zu seiner Stellvertreterin.
Seit der Satzungsänderung 2015 werden die 3 bis 7 Mitglieder des Rates gewählt. In der Vertreterversammlung im Juli 2017 wurden zum ersten Mal fünf Mitglieder in den Rat der CKD gewählt. Sie haben die Aufgabe den Vorstand der CKD zu beraten und zu beaufsichtigen und den Haushalt zu beschließen.
Wir gratulieren Peter Bucher und Ingrid Steiner zur Wahl und freuen uns auf ein konstruktives Zusammenwirken von RAT und Diözesanvorstand in den CKD Rottenburg-Stuttgart!

Aufstand gegen Leerstand

Eine kleine Initiative bewegt die Dorfgemeinschaft Degmarn

Degmarn, 18. November 2017 – Wie bleibt ein Dorf lebens- und liebenswert? Diese Frage beantworteten rund 50 engagierte Bürgerinnen und Bürger der 800-Seelen-Gemeinde Degmarn im Kochertal mit der Initiative „Degmarn bewegt“.
 […mehr]


Damit Trauernde nicht allein gelassen sind

CKD-Stiftungsfonds fördert Trauerbegleitung mit rund 1300 Euro
Mittelverwendung an St. Petrus und Paulus in Neuhausen/Fildern

 […mehr]


Caritas im Lebensraum und Kirche am Ort

Die CKD – das Netzwerk von sozial-caritativ tätigen Ehrenamtlichen in Kirchengemeinden und sozialen Einrichtungen sind bestrebt, sich sozialraumorientiert und vernetzt zum Wohl von Menschen einzusetzen. Dabei verbinden wir uns mit der Pastoral und der Caritas vor Ort. Gerne verlinken wir Sie deshalb zu www.caritas-im-lebensraum.de und www.kirche-am-ort.de.

„Kinderarmut wohnt nebenan!“

… mit dieser Jahreskampagne macht der DiCV Rottenburg-Stuttgart auf das Ausmaß und die Folgen von Kinderarmut in Baden-Württemberg aufmerksam. Die gute wirtschaftliche Situation im sog. Musterländle lässt uns oftmals über Notlagen hinwegsehen oder sie verleitet dazu, die Betroffenen selbst für ihre Situation verantwortlich zu machen … ungeachtet der Rahmenbedingungen, die im Einzelfall dazu führen können, dass Menschen in Krisen oder finanzielle Notlagen geraten, aus denen sie aus eigener Kraft nicht mehr herausfinden. Als schwächstes Glied sind Kinder in besonderer Weise betroffen. Der DiCV Rottenburg-Stuttgart setzt mit der Kampagne „Kinderarmut wohnt nebenan“ im Jubiläumsjahr 2018, in dem der Diözesancaritasverband sein 100-jähriges Bestehen feiert, gezielt auf eine Verbesserung der Situation von Kindern in prekären Lebenslagen und auf die Stärkung von Kinderrechten. Damit wird die 2016 initiierte DiCV-Kampagne „Mach Dich stark“ in eine breite Öffentlichkeit gebracht.