Zum Inhalt springen.
Zur Navigation springen.

Headergrafik mit Logo

Willkommen bei den Caritas-Konferenzen Deutschlands
Diözesanverband Rottenburg-Stuttgart e.V.

Die Caritas-Konferenzen Deutschlands, Diözesanverband Rottenburg-Stuttgart e. V. (CKD) sind das Netzwerk caritativ tätiger Ehrenamtlicher in Kirchengemeinden und sozialen Einrichtungen. Die CKD setzen sich für die Interessen Ehrenamtlicher ein, d. h. sie unterstützen diese konkret und praxisnah bei ihren Aufgaben in sozialen Handlungsfeldern vor Ort.

Diözesanbegegnungstag der CKD im Kloster Schöntal

„In einem lebendigen Menschen verherrlicht sich Gott.“ Irenäus von Lyon

Schöntal, 30.06.2018: Insgesamt 90 Ehrenamtliche der Caritas-Konferenzen Deutschlands e. V. in der Diözese Rottenburg-Stuttgart setzten sich am Samstag, 30.06.2018 im Kloster Schöntal mit Fragen zum modernen Ehrenamt auseinander.

Prof. Dr. Paul-Stefan Roß vom Institut für angewandte Sozialwissenschaften Stuttgart, Leiter der Fakultät für Sozialwesen an der Dualen Hochschule Baden-Württemberg, und Justyna Höver, Mag .theol. Dipl.-Ing., M. Sc., ermutigten die Teilnehmenden neue Wege im Ehrenamt und Freiwilligenmanagement einzuschlagen. Anhand von Best-Practice-Modellen zeigten Ehrenamtliche der CKD am Nachmittag, wie ein vernetztes, am Engagierten orientiertes Ehrenamt funktionieren kann. Höhepunkt der Veranstaltung war eine Kostprobe des musisch-kulturellen Bildungsprojektes „einmenschenlebenlang“, das Ehrenamtliche, kirchliche Mitarbeiter*innen, eine Künstlerin und zwei Musiker*innen zusammenführte. Dieses Projekt entwickelte sich aus der Qualifizierungsreihe „Bewegende Momente“ für Ehrenamtliche, die Zeit-zeugen interviewten und deren Geschichten aufschrieben.
Ein feierlicher Gottesdienst in der Wallfahrtskapelle Neusaß mit Dekan Kuhbach, Dekanat Hohenlohe, ermutigte die Teilnehmenden den eigenen Charismen und Gott zu vertrauen.

Schöntal, 30.06.18
Sigrid Schorn
Geschäftsführung der CKD
Die komplette Pressemitteilung finden Sie unter "Presse", Bilder vom Diözesanbegegnungstag in der Bildergalerie.

Hauptabteilung VI - Caritas

Die caritative Dimension der Kirche verwirklicht sich in der Diözese Rottenburg – Stuttgart auf vielfältige Weise: in Kirchengemeinden, Seelsorgeeinheiten, Verbänden, Initiativen und in den vielen Einrichtungen und Angeboten caritativer Träger.

Die Hauptabteilung Caritas http://caritas.drs.de übernimmt Verantwortung für ein abgestimmtes Caritasprofil, sie unterstützt die Vernetzung des haupt- und ehrenamtlichen caritativen Engagements und sorgt für adäquate Rahmenbedingungen der Caritas unserer Diözese .

GlücksSpirale fördert soziale Projekte

105.367 Euro Unterstützung für die CKD Rottenburg-Stuttgart

Mit insgesamt 105.367 Euro unterstützt die GlücksSpirale die Caritas-Konferenzen Deutschlands (CKD) des Diözesanverbandes Rottenburg-Stuttgart. Die Mittel der Rentenlotterie ermöglichten den Aufbau einer Projekt-koordinationsstelle für zehn Initiativen. Im Rahmen „Menschen besuchen und begleiten – ein Projekt zum Aufbau nachbarschaftlicher Netzwerke“ entwickelten diese Ideen für ein besseres Miteinander der Generationen und gegen Vereinsamung.

lesen Sie weiter unter Neues/Termine/Veranstaltungen

Gelebter Blickwechsel
„Christ sein in bewegten Zeiten“ mit Prof. Zulehner in Heiligkreuztal

Stuttgart. Heiligkreuztal. . 40 ehrenamtlich und/oder hauptberuflich engagierte Christen und Christinnen aus der Pastoral und der Caritas in der Diözese Rottenburg-Stuttgart trafen sich am 04. und 05.Mai 2018 im Kloster Heiligkreuztal, um spirituell und gesellschaftspolitisch aufzutanken für ihr Engagement in Kirche und Gesellschaft. Höhepunkt der Veranstaltung war ein Impulsreferat von Prof. Dr. Paul Zulehner, Universität Wien, Pastoraltheologe, zum Tagungsthema „Habt Vertrauen – Christ sein in bewegten Zeiten“, dem sich eine weitrei-chende Diskussion anschloss und der vertrauens- und hoffnungsvolle Blick auf fünf wichtige gesellschaftliche Bereiche: Digitalisierung, Kirche, Politik, Gesellschaft und Wirtschaft.

Interesse geweckt?
Dann lesen den ganzen Artikel unter Neues/Veranstaltungen/Termine

Statistik der CKD bundesweit

Für alle, die wissen wollen, was bundesweit in den CKD so läuft, hier der Link zur Auswertung der Statistik 2016:

http://www.ckd-netzwerk.de/unsernetzwerk/caritaskonferenzendeutschlands/zahlen-daten-fakten/

Mit meinen Ideen…

„Mehr Lebensqualität am Wohnort“ und „Intakte Nachbarschaften“ waren die übergeordneten Themen des Projekts „Menschen besuchen und begleiten – Ein Projekt zum Aufbau nachbarschaftlicher Netzwerke“. Wir haben dazu eingeladen, in einem offenen Prozess neue experimentelle Wege zu gehen. Davon erwarteten wir uns neue Ansätze in der Quartiersentwicklung sowie neue Impulse für den Aufbau oder die Weiterentwicklung nachbarschaftlicher Netzwerke.

Als Ergebnis des Projekts haben wir eine Broschüre erstellt, die in knapper Form fünf Kriterien des modernen Ehrenamts erläutert, Ihnen Impulse zum Ausprobieren anderer Vorgehensweisen gibt sowie hilfreiche Tipps und anhand eines Praxisbeispiels zeigt, was daraus entstehen kann.

Die Idee ist, neue Blickwinkel zum freiwilligen Engagement zu öffnen, Impulse zu geben und zum ausprobieren anderer Methoden und Vorgehensweisen anzuregen.

Die Broschüre gibt einen groben aber schnellen Überblick. Die ergänzenden Downloads sind zum vertiefenden Studium gedacht.

Die Broschüre können Sie hier downloaden:

Caritas im Lebensraum und Kirche am Ort

Die CKD – das Netzwerk von sozial-caritativ tätigen Ehrenamtlichen in Kirchengemeinden und sozialen Einrichtungen sind bestrebt, sich sozialraumorientiert und vernetzt zum Wohl von Menschen einzusetzen. Dabei verbinden wir uns mit der Pastoral und der Caritas vor Ort. Gerne verlinken wir Sie deshalb zu www.caritas-im-lebensraum.de und www.kirche-am-ort.de.